fbpx

Textildruck Berlin – Innovation zeigt Gesicht

Dass dem Textildruck in Berlin besondere Bedeutung zukommt, steht außer Frage.
Textildruck Berlin das bedeutet Innovation, Spaß an frischen Farben, Interesse an ungewöhnlichen Motiven als auch an besonderen Motivträgern.
Textilien wie T-Shirts, Sweatshirts oder Kapuzenshirts können qualitativ hochwertig und trotzdem zu fairen Preisen bedruckt werden. Ihre eigene Kollektion kann mit den Möglichkeiten des Siebdruckes veredeln werden.
Der Siebdruck arbeitet mit dem Prinzip der Schablone. Während des Druckverfahrens wird die Farbe mit einer Plastik-Gummileiste, die sich Rakel nennt, durch die Maschen eines feinen, in einen Rahmen gespannten Gewebes, das “Sieb”, gedrückt, so dass ebenmäßige Farbflächen entstehen. Die angestrebten Formen erscheinen, indem Abschnitte des Siebs durch das Belegen mit Aufrissen, durch Bemalen oder durch fototechnische Belichtung gesichert sind, sodass an diesen Stellen keine Kolorierung durch das Sieb gedrückt werden kann. Der Siebdruck ist also als “Durchdruck-Verfahren” anzusehen. Eigentlich ist es eine Arbeit mit Schablonen.


Textildruck Berlin
Textildruck Berlin impliziert die Aufgeschlossenheit, Aggression und Innovativität der Großstadt Berlin. Die kulturelle Vielfalt, die Durchmischung mit Vorstellungswelten, Akzenten unterschiedlichster Herkunft und Nationalität trägt zu einem überschäumenden Fantasiepotenzial bei, welches sich im Textildruck Berlin bilderreich niederschlägt. Geniale Geister erschaffen immer neue Kompositionen in dieser Form der Kunst, die ihre Ursprünge in den Analen der Urzeit findet.

Ein Ahne des Siebdrucks bzw. Textildruck Berlin ist die einfache Anwendung von Matrizen, wie sie schon in urzeitlichen Unterkünften zu sehen ist, wo vielfach Hände als Schablonen mit Farbe, zum Beispiel durch ein Blasrohr, übermalt wurden. In Asien wurden Schablonen ca. seit dem 5. Jahrhundert zur Erzeugung von kolorierten Stoffen benützt. Im 12-14. Jahrhundert wurden mit dieser Methode Holzschnitte gefärbt.

Der Textildruck in Berlin arbeitet heutzutage natürlich nur noch in Einzelfällen mit solch archaischen, subtilen Methoden. Längst ist durch zum Beispiel durch Computertechnik ein weitaus größerer Spielraum in der Gestattung möglich, bis hin zu dreidimensionalen Abbildungen. Textildruck Berlin, das bedeutet auch der Gesellschaft einen Spiegel vor zu halten, heißt in gewisser Weise unterschwellig Anarchie, zumindest das sich unterscheiden von der amorphem Masse. Textildruck Berlin – Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob es nun Röcke, Blusen, T-Shirts, Sweatshirts, Jeans, Tücher oder Schals sind, mit poppigen, schrillen, sanften oder provozierenden Farben – bedrucken lässt sich alles.

Es empfiehlt, möchte man sein Motiv professionell drucken lassen, Vektorgrafiken und Schriften aus Freehand oder Illustrator in Pfade/Kurven zu verwandeln
In der Regel werden von den Druckereien Adobe Illustrator, Freehand, Corel Draw aus entsprechenden Programmen verarbeitet.:
Aufgrund der Tatsache, das die angesprochenen Programme inzwischen den Transfer in verschiedene Dateiformate beherrschen, sind PDF-, AI- oder FHX-Dateien bevorzugt. Die Auflösung sollte dabei mindestens 300 DPI haben und bei PDF-Dateien sollten Grafiken nicht verdichtet sein.
Pixelgrafiken (beispielsweise Fotos aus Fotoshop) sollten mit wenigstens derselben Auflösung zur Verfügung gestellt werden. Auch moderne Maschinen verarbeiten aber nicht mehr als 700 DPI.
Nachträgliche Vergrößerung des Motivs bedeutet Qualitätsverlust.

Unser eBook für Sie:

IN 3 SCHRITTEN DIE PASSENDE

TEXTILDRUCKEREI FINDEN!

> mit wertvollen Insider-Tipps
> die häufigsten Fehler und wie man diese vermeidet
GRATIS DOWNLOAD
close-link

In 3 Schritten die passende Textildruckerei finden

eBook mit wertvollen Insider-Tipps!
GRATIS DOWNLOAD
close-link
Click Me