Verschiedene Methoden des Textildrucks

Was ist ein Textildruck?

Der Textildruck ist ein bestimmtes Druckverfahren, bei dem alle Arten von Textilien in Frage kommen.
Es ist komplizierter als das einfache Papierbedrucken, weil bestimmte Stoffe eine andere Behandlung, sowie andere Farben benötigen und die ganze Faser durchdrungen werden muss. In den meisten Fällen des Textildrucks werden immer noch sogenannte Ratationsfilme zum Bedrucken genutzt, doch es wird schon seit einiger Zeit an einer neuen Methode, dem digitalen Druckverfahren, getüfftelt.


Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot für Textildruck an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 – 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de
schicken.

Die verschiedenen Druckmöglichkeiten

Eine Variante des Textildrucks ist der Flexdruck, bei dieser Variante wird ein Bild aus einer bestimmten farbigen Klebefolie ausgeschnitten und mit Hilfe einer Transferpresse auf den Stoff übertragen.
Dieses Verfahren kann man auf sämtlichen Materialien durchführen, wie zum Beispiel Baumwolle, Filz usw.

Die zweite Methode des Textildrucks ist der Digiflexdruck, bei diesem wird die Folie mit einer bestimmten Tinte, die Eco-Solvent Tinte, bedruckt und der restliche Ablauf ist gleich bleibend wie bei der ersten Variante, doch hier ist die Qualität besser.

Die dritte Variante des Textildrucks ist der Flockdruck, den es in zwei verschiedenen Ausführungen gibt,zu einem als Flockfolie oder Direktflock.
Bei ersten wird das Bild aus der Flockfolie geschnitten und anschließend mit der Hand überarbeitet. Später muss das Motiv wieder durch die Presse, um es auf den Stoff zu übertragen, damit es überhaupt ein Textildruck ist.

Der Direktflock ist eine ander Art des Textildrucks, doch läuft es etwas anders ab, hier wird ein bestimmter Kleber aufgetragen und durch ein Elektrostat werden nun die Flocken auf diesen befördert. Danach einmal ab in den Ofen damit und die restlichen losen Flocken fallen einfach ab.

Der Siebdruck bzw. der Schablonendruck ist etwas aufwendiger als die zuvor genannten Textildruck Varianten. Hier muss für jede Farbe ein extra Sieb hergestellt werden und ist deshalb auch etwas teurer.
Bei dieser Methode ist es nicht möglich auf einem dunklen Stoff zu drucken oder eine Zeichnung mit feinen Linien.

Noch eine merkwürdige Variante des Textildrucks ist der Thermosublimationsdruck, bei diesem wird das Bild durch mehrfach beschichteten Farbbändern oder Sublimationsinkjettinten hergestellt.
Die Motive werden durch Pressen bei ca. 200 Grad auf Stoffe wie z.b. Polyester aufgedruckt und ist nach der Protzedur kaum fühlbar und dadruch auch haltbarer, was das waschen angeht.

Transferfolie, was ist das? Dies ist die Methode, bei der das Bild auf eine Trägerfolie gedruckt wird und danach wieder durch die Presse muss.
Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass dies mit einem normalen PC Drucker möglich ist und Sie es leicht selber machen können. Hier muss man aber erwähnen, dass die Qualität oftmals zu wünschen übrig lässt, da schnell Risse und Farbverlust auftreten.

DTG heißt übersetzt Textil-Direktdruck und wird ebenfalls durch einen Inkjet-Drucker und PC hergestellt, doch hier wird es direkt auf das Material gedruckt und mittels Bügeleisen oder ähnliches gefestigt.
Die Qualität ist bei diesem Modell recht hoch, da die Textilien zuvor behandelt werden müssen, aus diesem Grund aber nicht so schnell
Farbe verlieren oder rissig werden.

Textildruck: Weitere Infos

Lange handelte es sich bei dem textildruck um eine der gängigsten Möglichkeiten der Branche und so kann man sich sicher sein, dass dieses wohl auch in den kommenden Jahren eine entsprechende Rolle spielen wird. Immerhin konzentrierten sich die zahlreichen Unternehmen der Branche in den letzten Jahren vor allem auf den Ausbau vom textildruck und so wurde dieser nicht mehr nur den zahlreichen Unternehmen angepasst, sondern vor allem auch den steigenden Anforderungen. In den vergangenen Jahren kam es hier vor allem zu echten Meilensteinen und genau hierbei handelt es sich um einen Punkt, der letzten Endes auch den Textildruck entscheidend beeinflussen konnte.

Zu Beginn handelte es sich hierbei in gewissen Punkten um einen Bereich, der sich in einem starken Feuer der Kritik befand. Doch warum wurde der textildruck so heftig kritisiert? Es waren verschiedenste Gründe, die hier ihre Arbeit mit Erfolg getan haben und so kann man sich sicher sein, dass es eine gewisse Zeit in Anspruch nahm, bis sich dieses durchsetzen konnte. Vor allem in der Bundesrepublik Deutschland war die Skepsis groß und so wurde der textildruck hier voll allem in Segmenten angewandt, die für den normalen Haushalt kaum von Nutzen waren. Mittlerweile ist er weder aus den deutschen Unternehmen wegzudenken, noch aus den Betrieben, die auf internationaler Ebene tätig sind. Genau in diesem Bereich muss hier entsprechend unterschieden werden und so wundert es kaum, dass sich der textildruck wohl auch in den kommenden Jahren zahlreichen Entwicklungen unterziehen muss. Angeboten wird er heute in den unterschiedlichsten Segmenten und so handelt es sich hierbei nicht mehr nur um die klassischen Unternehmen der Textilbranche. Mehr und mehr sind es auch die Druckereien, die sich hier behaupten können.

Wie im klassischen Druckwesen kann auch beim textildruck zwischen Offset- und Digitaldruck unterscheiden. Beide Formen haben sowohl ihre Vor- als auch ihre Nachteile und genau das ist es letzten Endes auch, was sie in ihrer Gesamtheit ausmacht. Empfehlungen können bei dem textildruck nur sehr schwer gegeben werden und so ist die Vorgehensweise erheblich von den entsprechenden Ansprüchen an das eigentliche Produkt abhängig. Während die einen hier vor allem auf zahlreiche Neuerungen achten, steht bei den anderen die Qualität im Fokus. Sicherlich ist der Digitaldruck beim textildruck mit wesentlich geringeren Kosten verbunden. Hierbei handelt es sich vor allem um einen Vorteil, der dafür sorgen konnte, dass dieser im wahrsten Sinne des Wortes die größte Nachfrage genießen darf. Die Änderungen im textildruck lassen sich heute in den unterschiedlichsten Bereichen ganz deutlich erkennen und so wundert es kaum, dass die meisten Unternehmen hierauf in jedem Fall stolz sind. Neben den zahlreichen einzelnen Segmenten, die sich im Wesentlichen in der Technik und der Vorgehensweise erkennen lassen, kann in erster Linie von den unterschiedlichsten Materialien die Rede sein. So beziehen sich die Angebote beim textildruck nicht mehr nur auf T-Shirts sondern letzten Endes auf nahezu alle Textilprodukte, die auf dem Markt zu finden sind. So wird er auch für Jacken, Kleider und Sweatshirts angeboten.

Textildruck: Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 – 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de schicken.

Der Branche war es wichtig, einen Bereich zu schaffen, der nicht mehr nur über ein großes Repertoire verfügt, sondern bei dem vor allem die einzelnen Kunden voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Mittlerweile sind auch beim textildruck den Vorstellungen keine Grenzen mehr gesetzt und so liegt das Hauptaugenmerk auch hier mehr und mehr auf starken Ideen und den unterschiedlichsten Facetten. Innovationen und Weiterentwicklungen beherrschen derzeit den Markt und sorgen jedoch dafür, dass dieser weder in Vergessenheit geraten kann, noch in einzelnen Formen Rückgänge verzeichnen muss. Für welches Produkt man sich letzten Endes entscheidet, ist zunächst sekundär und genau das ist es auch, was den Textildruck in seiner Gesamtheit ausmacht. Schon seit langem handelt es sich hierbei nicht mehr nur um eine nette Geschenkidee oder um ein Muss bei Designern. Vielmehr hat es sich auch zu einem wichtigen Element der Kommunikationspolitik von Unternehmen entwickeln können. Auch immer mehr Unternehmen der Bundesrepublik Deutschland greifen auf den textildruck zurück und versuchen auf diesem Weg vor allem Akzente für Kunden und Wettbewerber zu setzen. Verziert mit einem pfiffigen Spruch und den Kontaktdaten entwickeln sich die Firmentextilien so sehr schnell zu einem wahren Highlight. Eine Differenzierung zwischen den Branchen kann hier kaum vorgenommen werden. So greifen sowohl die Betriebe des Handwerks als auch der Gastronomie hierauf zurück.

Auch die Unternehmen im Bereich vom textildruck wissen, dass es sich hierbei um wichtige und somit letzten Endes auch um bedeutende Kunden handelt. Man darf gespannt sein, was sich die Einzelnen Unternehmen in den kommenden Jahren einfallen lassen. Je nach Anforderungen und Kundenwunsch greifen sie beim textildruck auf unterschiedlichste Lösungen zurück. Im wahrsten Sinne des Wortes handelt es sich bei diesem nun einmal um ein Muss in der Textilbranche und so verleiht diese Form des Designs den einzelnen Kleidungsstücken das gewisse Etwas. Er macht sie zu etwas Besonderem und einem Highlight. Aus diesem Grund findet man den textildruck mittlerweile bei nahezu allen Kleidungsstücken. Angelehnt an die Entwürfe der Designer kann man hierbei zwischen den unterschiedlichsten Stufen der Verarbeitung und des damit verbundenen Aufwands unterscheiden. Aber all das sind Besonderheiten, die die Branche letzten Endes ausmachen. Da der textildruck mittlerweile von den unterschiedlichsten Unternehmen angeboten wird, können sich die Kunden sicher sein, dass sich auch bei diesem ein Vergleich lohnt. Immerhin kommt es nicht mehr nur bei den Preisen in Bezug auf die Verarbeitungsweisen zu Unterschieden. Vielmehr handelt es sich hierbei auch um die einzelnen Angebote der verschiedensten Unternehmen.

Mit ein wenig Zeit und Geduld kann man also auch beim textildruck bares Geld sparen und so sollte man sich diese auch nehmen. Momentan liegt der Fokus der einzelnen Unternehmen auf Möglichkeiten, die dafür sorgen sollen, die Kosten für einen textildruck auch in den kommenden Jahren senken zu können. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um einzelne Verbesserungen bei der Verarbeitung. Zudem werden auch die Maschinen in regelmäßigen Abständen neusten Anforderungen angepasst, sodass man davon ausgehen kann, dass sich diese im Großen und Ganzen auf dem neusten Stand der Technik befinden. Letzten Endes handelt es sich hierbei aber nun einmal auch um die Voraussetzung für das Bestehen vom Textildruck auf dem Markt und so legen auch die Unternehmen auf diesen einen sehr großen Wert.

Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 – 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de schicken.