fbpx

Crew Neck Shirts

Was ist ein Crew Neck Shirts?
309
Als Crew Neck Shirt bezeichnet man ein T-Shirt mit einem runden Halsausschnitt und ohne Kragen, welches nicht zwingend aber vorwiegend kurze Ärmel hat. Crew Neck Shirts werden gleichermaßen von Männern, Frauen und Kindern getragen.
Heutzutage werden diese Shirts industriell hergestellt. Sie werden aus Baumwolljersey angefertigt, der so gewebt ist, dass sie an beiden Seiten keine Nähte aufweisen. Diese Art von Shirts eignet sich besonders gut dazu, sie unter anderen Kleidungsstücken zu tragen.Geschichte des Crew Neck Shirts

Die Ursprünge dieses Shirts sind im 19. Jahrhundert zu finden, als die Unterwäsche in der Regel aus einem Einteiler mit langen Armen und Beinen bestand, der häufig vorne geknöpft wurde. Schließlich schnitt man dieses Teil so durch, dass man das Oberteil noch bequem in die Hose stecken konnte. Solch ein Kleidungsstück kam im späten 19. Jahrhundert häufig bei Bergleuten und Hafenarbeitern, die in einer warmen Umgebung arbeiten mussten, zum Einsatz. Bei den Arbeitern gewann dieses Teil an Beliebtheit, weil es bequem war.
Als Oberteil ohne Knöpfe wurde das Shirt in den Vereinigten Staaten nach dem spanisch-amerikanischen Krieg 1898 bei den Angehörigen der US Marine populär. Dieses war weiß, hatte kurze Ärmel und einen Rundhalsausschnitt und wurde unter der Uniform getragen. Die Offiziere und Soldaten der Marine zogen die Uniformjacke nun bei privaten Anlässen oder bei großer Hitze aus und trugen nur das weiße Shirt.
Bald wurde das Shirt als Unterziehshirt für Arbeiter in der Industrie und Landwirtschaft populär. Denn dieses Shirt konnte man bequem anziehen und einfach reinigen, außerdem war es preiswert. Aus den gleichen Gründen erfreute sich das Crew Neck Shirt großer Beliebtheit als Freizeitbekleidung bei Jungen.
Das Crew-Neck Shirt wurde 1932 als Unterhemd für die American Football Spieler eingesetzt. Es sollte den Schweiß absorbieren und verhindern, dass die Schulterpads der Trikots scheuern.Trends

t-shirts_2
Ehemals als Unterhemd verwendet, werden Crew Neck T-Shirts heutzutage längst nicht mehr nur darunter, sondern häufiger darüber getragen. Diese Shirts haben sich inzwischen zu einem Mittel der Selbstdarstellung entwickelt und sie werden dafür mit den verschiedensten Statements, Zeichnungen und Fotografien verziert. Daneben finden diese Shirts auch als Transportmittel von Botschaften in der Werbung Verwendung.
Ein normales T-Shirt reicht ein Stückchen über die Taille. Anhänger der Hip-Hop Bewegung trugen weite T-Shirts, die fast bis zu den Knien reichten. Lange Shirts werden oft auch von Frauen als Nachtbekleidung verwendet.
In den Neunziger entstand der Trend für Frauen Shirts in körpernaher Passform herzustellen, die nur bis zur Taille reichten.
Mit dem Aufkommen der sozialen Medien verbreiteten sich Anleitungen in Form von Videos oder Texten mit Bildern, die auf vielfältige Art beschreiben, wie man alten T-Shirts ein neues modernes Gesicht geben kann.Ausgestaltung

Eines der ersten Beispiele für ein T-Shirt mit einem Schriftzug ist in dem 1939 erschienenen Film „The Wizzard of Oz“ (der Zauberer von Oz) zu sehen. Die drei Männer, die in der smaragdgrünen Stadt die Vogelscheuche ein wenig ausbessern, tragen grüne T-Shirts, auf deren Vorderseite in großen Lettern „Oz“ aufgedruckt ist.
In den fünfziger Jahren begannen verschiedene Unternehmen in Florida, T-Shirts mit den Namen von beliebten Badeorten als Urlaubssouvenir für Touristen zu drucken. 1967 erhielt eine Firma in Miami (Florida) die Lizenz von Walt Disney, die Micky Maus, Davy Crockett und weitere Disney Figuren auf Shirts zu drucken.
In den sechziger Jahren erschien das Ringer T-Shirt auf der Bildfläche. Die Bezeichnung „Ringer T-Shirt“ steht für ein Shirt, dessen Halsausschnitt und dessen Säume an den Ärmeln in einer Kontrastfarbe abgesetzt sind.
Ebenfalls in den Sechzigern fing man an, Shirts mit der Hilfe von Siebdruck und Batiktechniken zu verschönern. In dieser Zeit avancierten sie zum Medium für unterschiedliche Botschaften. Sie waren sowohl Träger kommerzieller Werbung als auch Urlaubssouvenir oder Ausdruck politischen und künstlerischen Protests.
In den späten Sechzigern gründete der amerikanische Künstler Stanley Mouse mit einigen Freunden eine Firma namens Monster, die hauptsächlich künstlerische Designs für T-Shirts entwarf. Themen die einen Bezug zu der Band „Grateful Dead“ hatten und Motive die im Zusammenhang mit der Cannabis Kultur standen waren kennzeichnend für diese T-Shirt-Kunst.
Bekanntlich waren die sechziger Jahre geprägt von politischen Protesten. So war das am meisten verbreitetste Bild aus dieser Zeit, welches auf einem T-Shirt zu finden war, der Kopf des Marxisten und Revolutionärs Che Guevara.
Heutzutage sind einige T-Shirts, die in den Siebziger hergestellt wurden, fester Bestandteil unserer Popkultur geworden. Hierzu zählen Shirts mit dem gelben Smiley, sowie der ausgestreckten Zunge von den Rolling Stones sowie der kultige Schriftzug von Milton Glaser “I ♥ N Y“.
In der Mitte der Achtziger wurde das Tragen eines weißen Crew Neck T-Shirts modern, nachdem der Schauspieler Don Johnson es, mit einem Armani Anzug kombiniert, in der Krimiserie „Miami Vice“ getragen hatte.T-Shirt Druck

Am häufigsten wird das Siebdruckverfahren bei der kommerziellen Bedruckung von T-Shirts verwendet. 1959 wurde Plastisol entdeckt. Farben auf er Basis von Plastisol sind haltbarer und dehnbarer als Farben auf Wasserbasis und ermöglichen daher den Druck von vielfältigeren, farbenfrohen Designs.
Im T-Shirt Druck gibt es einige Trends, die ab und an in Mode kommen, um dann wieder unmodern zu werden. Hierzu gehören: das Bedrucken mit Glitzerfarbe, die Anwendung eines Ätzverfahrens oder das Aufdrucken einer gummiartigen Substanz.
Des Weiteren ist es möglich T-Shirts mittels Airbrushtechnik zu verschönern, sie mit Applikationen zu versehen oder hübsche Muster auf sie zu sticken.
Mit Laserdruckern kann man mit einem Spezialtoner, der Sublimationsfarben enthält, Bilder auf Papier drucken, die man dann mittels Wärmeübertragung auf das T-Shirt kopieren kann.Weitere Gestaltungsmethoden

Durch die Hippiebewegung in den Sechzigern ist das Batiken von Stoffen, das in Asien schon seit etlichen Jahrhunderten praktiziert wurde, auch in Europa populär geworden. Es gibt verschiedene Batiktechniken, die sich auch auf das Crew Neck T-Shirt anwenden lassen. Durch vorheriges Abbinden, Knoten, Abnähen oder Falten und dem anschließenden Bad in der Batikfarbe, kann man unterschiedliche Muster und Farbenspiele auf dem Shirt erzeugen. Eine ausführliche Beschreibung dieser Techniken und genaue Anleitungen zur praktischen Anwendung findet man zahlreich im Internet in der Form von Videos oder bebilderten Tutorials.
Eine weitere Gestaltungsmöglichkeit besteht darin, T-Shirts mit spezieller Stoffmalfarbe zu bemalen oder zu besprühen. Auf dunkleren Stoffen kann man auch eine Ätztechnik anwenden.Aussagekräftige Messages

Seit den Achtzigern und auch heute noch, sind T-Shirts ein Medium mit dem man seine Persönlichkeit ausdrücken kann.
Schon in den Siebzigern wurden Shirts mit dem Aufdrucken des Schriftzuges von Coca-Cola und den Bildern von Micky Maus als Werbeträger benutzt. Seit den Neunzigern ist es für kleine und große Firmen üblich, zu Werbezwecken T-Shirts drucken zu lassen.
Seit den Neunzigern erfreuen sich T-Shirts mit dem Namensschriftzug oder Logo von bekannten Designern unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen großer Beliebtheit. Mit dem Tragen dieser Oberteile können sie ihre Vorliebe für Designer-Marken zum Ausdruck bringen. Beispiele hierfür sind die Labels von Clavin Klein und Ralph Lauren.
Auch T-Shirts mit dem Namen oder mit Bildern von Popgruppen sind heutzutage weit verbreitet. Besonders beliebt sind T-Shirts mit Motiven aus Spielfilmen oder Fernsehserien. Auf diesen Kleidungsstücken sind dann Bilder von den Schauspielern oder lustige Sprüche aus dem Film oder der Serie aufgedruckt.
Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts hat die Beliebtheit von T-Shirts mit Messages in Textform zugenommen. Auch Britney Spears und Paris Hilton haben zu der Verbreitung dieses Trends beigetragen. Oft sind die Aussagen dieser Sprüche humorvoll oder ironisch. Doch auch soziale und politische Botschaften werden oft auf die Shirts gedruckt. Manchmal sind die Mitteilungen auf den Oberteilen sogar beleidigend, pornografisch oder für einige schockierend. Viele unterschiedliche Organisationen haben diesen Trend aufgegriffen und haben T-Shirts mit einer Textbotschaft machen lassen. Hierzu gehören kommerzielle Unternehmen, Ladenketten, soziale Organisationen, politische Gruppierungen, Websites, Umweltaktivisten und Schulen.
Bekannte Künstler wie Bill Beckley, Glen Baldrige und Peter Klashorst designen ebenfalls T-Shirts mit einem künstlerischen Anspruch.
Mit uns als Partner erhalten Sie ihre bedruckten Textilien rechtzeitig:

EXPRESS ab 3 Tage!
Schnellste Express-Liefermöglichkeit bei Bestellung heute:  27/09/2019 

> Jetzt anrufen: 0681-965 900 13
> oder per Email an info@shirtfabrik24.de
Beratung / Anfrageformular
close-link
GEWINNE 25 SHIRTS mit DRUCK für 340,94€!*

Der Gewinner wird am 31.10.19 unter allen Anmeldungen ausgelost.

Jetzt GRATIS teilnehmen
* 25 Basic-Shirts mit 1-farbigem Aufdruck. Lieferzeit 1 Woche ab Grafikfreigabe. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
close-link