fbpx

Verschiedene Arten von Bestickungen

Bestickungen, auch Stickereien genannt, sind eine klassische Möglichkeit, um Textilien mit Mustern, Schriftzügen oder Bildern zu veredeln, indem man Fäden durchzieht oder aufnäht. Schon in der Geschichte sind Bestickungen zur Verzierung von Stoffen bekannt, so wurde die Kunst des Stickens bereits in der Antike praktiziert – etwa bei den Ägyptern, Assyrern oder auch im antiken China und in Indien. Im Mittelalter wurden Bestickungen von Stoffen auch in Europa genutzt, beispielsweise im religiösen Kultusbereich für Gewänder von Geistlichen, wobei Bestickungen der Textilien bald auch im weltlichen Bereich gerne genutzt wurden, um Textilien zu verschönern. Dabei unterschied man zuerst vor allem zwischen der Buntstickerei und der Weißstickerei. Im Laufe der Geschichte wurden dann die unterschiedlichsten Techniken beim Anbringen von Bestickungen auf Stoffe entwickelt. Einige Beispiele für Techniken dieses Handwerks sind etwa der Kreuzstich auf grob gewebtem Stoff, die Stickerei mit Goldfäden, die Florentiner Stickerei, auch Bargello genannt, oder die Nadelmalerei mit ihren feinen Farbnuancen. Weitere Möglichkeiten, Textilien mit Bestickungen zu verzieren, bieten die Künste des Kelimstichs, der Gobelinstickerei, der Ajour-Stickerei, der von Indianern her bekannten Quillarbeit, die japanische Sashiko-Technik, die Hardanger-Sticktechnik und Rchelieu als Form der Weißstickerei. Bringt man Bestickungen in Form von Handarbeit an Textilien an, dann kann man verschiedene Hilfsmittel dazu nutzen. So werden neben speziellen Arten von Garn besondere Sticknadeln zum Besticken genutzt; für die Handarbeit nimmt man dabei Einspitzige Nadeln. Auch Handnähnadeln sind zum Sticken geeignet, je nach Art des Stoffs werden Nadeln mit spitzer oder mit runder Spitze benutzt. Für verschiedene Techniken eignen sich unterschiedliche Stoffe für diese Kunst: beim Kreuzstich nimmt man am besten zählbaren Stoff wie Aifa-Stoff oder Leinen, für Nadelmalerei dagegen muss der Stoff, welchen man auf den Stickrahmen spannt, nicht zählbar sein. Stoffe mit Stretch-Eigenschaft eignen sich dagegen überhaupt nicht für Bestickungen. Ein weiteres sehr beliebtes Hilfsmittel, durch das man sich zu verschiedenen Bestickungen inspirieren lassen kann, sind Stickmuster, welche man in Zeitschriften oder auch im Internet findet.

Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an: Hier klicken
Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen oder direkt eine Email schreiben: zu den Kontaktdaten
Textilwerbung Druckerei

In der heutigen Zeit wurde das Anbringen von Bestickungen auf Textilien modernisiert und ist nun mit Hilfe von Maschinen möglich, Bestickungen zu platzieren. So gibt es Handstickmaschinen, Kettentich- oder Kurbelstickmaschinen und besondere Stickmaschinen wie zum Beispiel die Tuftingmaschine oder eine Orientstickmaschine. Auch sind Bestickungen heutzutahe viel mehr als bloße Verzierungen auf Stoffen – heute werden Bestickungen oft dazu genutzt, um Corporate Identity im Unternehmen oder im Verein auszudrücken, etwa durch einheitliche Shirts mit eingesticktem Namen der Firma oder des Vereins. Auch im Marketing sind Bestickungen eine beliebte Möglichkeit, um eine Botschaft etwa durch Werbe-Shirts zu vermitteln, denn dies lässt sich sehr gut durch das Besticken von Textilien umsetzen.

Mit uns als Partner erhalten Sie ihre bedruckten Textilien rechtzeitig:

EXPRESS ab 3 Tage!
Schnellste Express-Liefermöglichkeit bei Bestellung heute:  18/11/2019 

> Jetzt anrufen: 0681-965 900 13
> oder per Email an info@shirtfabrik24.de
Beratung / Anfrageformular
close-link
GEWINNE 25 SHIRTS mit DRUCK für 340,94€!*

Der Gewinner wird am 30.06.20 unter allen Anmeldungen ausgelost.

Jetzt GRATIS teilnehmen
* 25 Basic-Shirts mit 1-farbigem Aufdruck. Lieferzeit 1 Woche ab Grafikfreigabe. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
close-link