fbpx

T-Shirt Druck: Shirts bedrucken – Vergleich Siebdruck und Foliendruck

Shirts bedrucken - Vergleich

Wer erinnert sich nicht gerne an die Gimmicks und Bastelteile aus den Comicheften, die wir in unserer Kindheit gelesen haben? Bei manchen Magazinen waren die Beilagen interessanter als die bebilderten Geschichten. Neben Urzeitkrebsen, Brettspielen und Dekorationsstücken gab es auch mal eine Bügelfolie für unsere T-Shirts. So kam das Gesicht unseres liebsten Comichelden recht einfach und schnell auf unsere Kleidung: Aufbügeln und anschließend die Folie abziehen. Aber genauso schnell war das Motiv nach ein paar Waschgängen wieder verschwunden. Der Foliendruck arbeitet heute noch nach diesem Prinzip. Doch kann dieser im Vergleich zum Siebdruck bestehen?

Foliendruck selbst erstellen

Auch heute (und ganz ohne Comicheftbeilagen) gibt es noch die Option, mit dem Foliendruck selbst Motive auf einem T-Shirt zu platzieren. Alles, was Sie hierfür benötigen ist ein Tintenstrahldrucker. Mit dem Laserdrucker funktioniert der Foliendruck im Regelfall nicht: Die hohen Temperaturen des Laserdruckers werden die Folie vermutlich zerstören. Aber schon die billigsten Tintenstrahldrucker bringen etwas Farbe auf die Folie. Anschließend darf gebügelt werden. Sie benötigen also ein Bügeleisen und nach Möglichkeit auch ein Bügelbrett. Beides sollte in einem guten Haushalt vorhanden sein. Und dann wird das Motiv auf die Textilie gebügelt. Schließlich wird die Folie abgezogen und voila: Sie haben Ihr Wunschmotiv auf dem T-Shirt. Für eine einmalige Aktion mag das ausreichend sein, für den dauerhaften Einsatz (so etwa als Arbeitskleidung) sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen.

 

Der Vergleich: Foliendruck vs. Siebdruck

Im professionellen Bereich gibt es Angebote, sowohl für den Siebdruck von Textilien, wie auch für den Foliendruck. Der Foliendruck kommt etwa bei Aufdrucken auf dem Auto oder beim Schaufenster zum Einsatz. Bei Textilien hat sich hingegen der Siebdruck etabliert. Je größer die Auflage, desto günstiger dieses Druckverfahren. Die Farb-Brillianz und die Beständigkeit des Aufdrucks bei Waschvorgängen sind entscheidende Vorteile des Siebdrucks. Gibt es auch Nachteile? Ja, auch die gibt es: Für jede Druckfarbe muss ein eigenständiges Sieb angelegt werden. Je bunter der Aufdruck, desto mehr Kosten verursacht dieser auch. Im Vergleich zum Foliendruck wird die Druckfarbe beim Siebdruck direkt auf das Textil aufgetragen. Hierbei wird ein Rakel über die Schablone gezogen und das T-Shirt in der gewünschten Weise eingefärbt.

Wo kommt der Siebdruck zum Einsatz?

Shirts bedrucken online: Der Siebdruck ist immer dann sinnvoll, wenn mehrere Exemplare einer bedruckten Textilie herstellt werden sollen. Für Einzelstücke wäre der Siebdruck etwas teuer. Bei der Shirtfabrik24 liegt die Mindestbestellmenge bei 25 Exemplaren. Sie können dabei die Qualität der T-Shirts und auch die gewünschte Anzahl der Farben wählen. Durch das Reduzieren der Farben können Sie die Kosten senken. Der Siebdruck zahlt sich immer dann aus, wenn Sie T-Shirts für Gruppen bedrucken lassen möchten. So etwa für den Sportverein oder für eine Mottoparty. Oder vielleicht möchten Sie die Teilnehmer eines Kindergeburtstages mit einheitlichen T-Shirts beglücken? Der Siebdruck ist im Vergleich immer dann sinnvoll, wenn mehrere Exemplare einer bedruckten Textilie herstellt werden sollen. Für Einzelstücke wäre der Siebdruck etwas teuer. Bei der Shirtfabrik24 liegt die Mindestbestellmenge bei 25 Exemplaren. Sie können dabei die Qualität der T-Shirts und auch die gewünschte Anzahl der Farben wählen. Durch das Reduzieren der Farben können Sie die Kosten senken. Der Siebdruck zahlt sich immer dann aus, wenn Sie T-Shirts für Gruppen bedrucken lassen möchten. So etwa für den Sportverein oder für eine Mottoparty. Oder vielleicht möchten Sie die Teilnehmer eines Kindergeburtstages mit einheitlichen T-Shirts beglücken?

Siebdruck T-Shirts als Berufsbekleidung

Auch im Kontext der bedruckten Arbeitskleidung ist der Siebdruck dem Foliendruck vorzuziehen. Denn Berufsbekleidung muss oft gewaschen werden. Und auch hier fällt der Vergleich zugunsten des Siebdrucks aus. Stellen Sie sich das Logo Ihrer Marke vor, das zur Hälfte schon nicht mehr lesbar ist. Über die Werbewirkung solcher Kleidungsstücke müssen Sie vermutlich gar nicht mehr nachdenken. Nein, wenn Sie bedruckte Arbeitskleidung im Kundenverkehr einsetzen möchten, dann muss das aufgedruckte Motiv auch nach dem Gang zur Waschmaschine noch sichtbar sein. Nur so prägt sich Ihre Marke bei der Kundschaft ein.

Und gedruckt wird ganz fix…

Jede Bestellung ist auch immer eine Frage der Zeit. Wenn Sie heute bestellen, dann möchten Sie die Ware am liebsten schon gestern vor der Tür stehen haben. So denken und fühlen wir heute. Der Siebdruck der Shirtfabrik24 dauert nur ein paar Tage und die Ware kommt dann auch per Express zu Ihnen nach Hause.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Be antwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

Mit uns als Partner erhalten Sie ihre bedruckten Textilien rechtzeitig:

EXPRESS ab 3 Tage!
Schnellste Express-Liefermöglichkeit bei Bestellung heute:  06/04/2020 

> Jetzt anrufen: 0681-965 900 13
> oder per Email an info@shirtfabrik24.de
Beratung / Anfrageformular
close-link
GEWINNE 25 SHIRTS mit DRUCK für 340,94€!*

Der Gewinner wird am 30.06.20 unter allen Anmeldungen ausgelost.

Jetzt GRATIS teilnehmen
* 25 Basic-Shirts mit 1-farbigem Aufdruck. Lieferzeit 1 Woche ab Grafikfreigabe. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
close-link