fbpx

Baumwolltaschen bedrucken – verschiedene Verfahren

Eine beliebte Werbemaßnahme bei Geschäften und vor allem in Supermärkten ist es, als Werbeträger für das Logo und den Namen des Ladens Baumwolltaschen bedrucken zu lassen. Gerade bei dem alltäglichen Einkauf von Lebensmitteln braucht man oft eine Tüte und um nicht zu viele Plastiktüten zu verbrauchen sind Baumwolltaschen bei umweltbewussten Kunden besonders beliebt.
Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an: Hier klicken
Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen oder direkt eine Email schreiben: zu den Kontaktdaten
Baumwolltaschen Druckerei

Sie bieten die Möglichkeit, anstatt Plastiktüten eine oft verwendbare langlebige Tragetasche zu benutzen und die jeweiligen Abteilungen eines solchen Unternehmens lassen mit verschiedenen Motiven Baumwolltaschen bedrucken, um zu zeigen, wo diese Taschen gekauft wurden, oder um eine Werbebotschaft zu verbreiten. Auch in der Tourismus-Branche ist Baumwolltaschen bedrucken sehr beliebt: mit der Skyline einer Stadt oder Bildern von Sehenswürdigkeiten bedruckte Textilien wie Tragetaschen und Shirts werden von Touristen gerne als Mitbringsel gekauft.

Verschiedene Verfahren im Bereich des Textildrucks benutzt man zum Baumwolltaschen bedrucken. Eine dieser Möglichkeiten ist der Flex- und Flockfolien- Transferdruck, bei dem das Motiv von einer Kunststofffolie auf den Stoff übertragen wird. Auf diese Weise lassen sich nicht nur Textilien wie T-Shirts oder Baumwolltaschen bedrucken sondern auch verschiedene Mischgewebe, Nylon, Polyester und Viskose. Eine Alternative dazu bietet das Siebdruckverfahren: hier wird eine Schablone auf die zu bedruckenden Textilien gespannt und die Farbe durch diese Schablone auf die gewünschte Weise angebracht. Auch der Thermosublimationsdruck ist eine Möglichkeit, mit der man verschiedene Textilien wie Baumwolltaschen bedrucken und damit zu einem Werbeträger oder einem Souvenir machen kann. Allerdings können sich dabei die Farben vermischen und Abweichungen von der Farbgebung des Originals sind nicht ausgeschlossen; so können sich zwei Primärfarben miteinander vermischen, dass zum Beispiel ein gelbes Motiv auf blauem Hintergrund eher grünlich wirkt. Sehr gut ist der Direktdruck mit der DTG-Methode (Direct to Garment) bei Textilien geeignet und somit auch zum Baumwolltaschen bedrucken. Hierbei wird die Pigmenttinte in unterschiedlichen Farben direkt mit einem Inkjet-Drucker auf den Stoff übertragen, welcher hinter erhitzt wird um das Motiv zu fixieren und haltbar zu machen. Das gedruckte Motiv fühlt sich weich an im Gegensatz zu den mit anderen Druckverfahren entstandenen Bildern, es kann besonders detailtreu dargestellt werden und ist auch bei vielen Wäschen beständig, was aber eher beim Shirt-Druck ein Thema ist als beim Baumwolltaschen bedrucken. Besonders gute Ergebnisse werden erzielt, wenn man 100prozentige Baumwolle nimmt – aber auch polyesterhaltige Stoffe können damit gut bedruckt werden. Diese Form des digitalen Drucks ist gerade in der modernen Welt besonders weit verbreitet und wird gerade für den Druck von Bildern und detailreichen Motiven gerne verwendet.

Unser eBook für Sie:

IN 3 SCHRITTEN DIE PASSENDE

TEXTILDRUCKEREI FINDEN!

> mit wertvollen Insider-Tipps
> die häufigsten Fehler und wie man diese vermeidet
GRATIS DOWNLOAD
close-link

In 3 Schritten die passende Textildruckerei finden

eBook mit wertvollen Insider-Tipps!
GRATIS DOWNLOAD
close-link
Click Me