Yoga – die neue Sportart für Körper und Geist

Yoga ist zum absoluten Trend geworden. Eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die sowohl geistiger als auch körperlicher Übungen enthält. Praktiken wie zum Beispiel Asanas, Pranayama und Meditation, finden sich unter den Yoga Übungen.

Was ist Yoga?

Viele Menschen verbinden mit dem Wort Yoga entweder Gesundheit und Fitness oder anmutig wirkende Körperstellungen und Entspannung. Das stimmt, aber Yoga umfasst noch viel mehr:

1. Das Wort Yoga, manchmal auch “Joga” geschrieben, kommt aus dem indischen Sanskrit und bedeutet “Einheit, Harmonie”. Die Praxis des Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Sie führt zu einer Bewusstwerdung der ursprünglichen Einheit und Verbundenheit mit dem gesamten Kosmos.

2. Yoga umfasst auch die Techniken, um diese Einheit zu erreichen. Wir nutzen Yoga für mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie. Der ideale Einstieg ist das Hatha Yoga. Es bietet viele Instrumente wie Körperübungen, Atemübungen, Tiefenentspannung und Meditation. Im weiteren Sinne gehören auch gesunde Ernährung und positives Denken dazu.

 

3. Im Yoga gibt es verschiedene Richtungen. Bei Yoga Vidya lernst du den ganzheitlichen Yoga in der Tradition von Swami Sivananda. Dieser Yoga vereint verschiedene Yoga Wege für die Förderung der ganzen Persönlichkeit des Menschen.

Wer kann Yoga üben?

Grundsätzlich kann jeder Yoga üben: Kinder und Senioren, Frauen und Männer, Gesunde und Erkrankte. Denn je nach körperlicher Verfassung und Lebensumstände können Übungen angepasst werden. Falls du Beschwerden hast, berate dich als Yoga Anfänger zunächst mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten.

Ganz wichtig ist auch, die Yoga Kleidung. Immer mehr Yoga Schulen haben daher eigene Shirts, mit bedruckten Yoga Sprüche, sowie Symbole. Bei der Yoga Kleidung ist es das wichtigste, dass es bequem ist. Schließlich sollen die nicht bei dem Yoga Übungen stören. Folgendes kann bei der Auswahl von Yoga Kleidung beachtet werden:

– es sollte bequem sein, damit man sich nicht eingeengt fühlt. Daher sollte man immer ein Material auswählen, dass dehnbar ist und Bewegungsfreiheit ermöglicht.
– es sollte nicht zu locker sitzen, damit es während der Übungen nicht ins Gesicht rutscht zum Beispiel
– das Material sollte atmungsaktiv sein, vor allem wenn du eher dynamischen Yoga machst. Am besten dafür eignet sich Baumwolle
– es muss gut sitzen, damit man sich wohlfühlt, ganz egal welcher Bewegung man macht. Und in der Regel werden Oberteile ausgewählt, die etwas länger sind, bis zur Leiste, damit während den Übungen man nicht bauchfrei da steht. Der Schnitt sollte zu den Proportionen passen

In unserem Shop findet ihr Textilien, die sich super für euren Yoga Stunden eignen. Sowohl längeren Damen Tank Tops, als aber auch locker sitzende Shirts. Auch unter den Bio Textilien findet ihr eine große Auswahl an Schnitten, Farben und Größen.

Ein unverbindliches Angebot könnt ihr unter folgendem Link bekommen:

https://www.shirtfabrik24.de/beratung/

Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 - 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de schicken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Be antwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

Unser eBook für Sie:

IN 3 SCHRITTEN DIE PASSENDE

TEXTILDRUCKEREI FINDEN!

> mit wertvollen Insider-Tipps
> die häufigsten Fehler und wie man diese vermeidet
GRATIS DOWNLOAD
close-link

In 3 Schritten die passende Textildruckerei finden

eBook mit wertvollen Insider-Tipps!
GRATIS DOWNLOAD
close-link
Click Me