Yoga ist zum absoluten Trend geworden. Eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die sowohl geistiger als auch körperlicher Übungen enthält. Praktiken wie zum Beispiel Asanas, Pranayama und Meditation, finden sich unter den Yoga Übungen.

Die Bedeutung von Yoga ist sowohl „Vereinigung“ aber auch „Integration“. Körper und Geist sollen Einswerden und mit dem Bewusstsein verstanden werden. Yoga wird auch als Weg zur Selbsterkenntnis bezeichnet. Einige meditative Formen von Yoga haben ihren Schwerpunkt auf geistige Konzentration, andere wiederum auf körperliche Übungen und Atemübungen.

Die Wurzeln von Yoga liegen im Hinduismus und stammen ursprünglich aus Indien, auch Teilen des Buddhismus findet man im Yoga wieder. Im 20. Jahrhundert hat sich eine eigene Yoga Art herausgebildet, was als „modernen Yoga“ bekannt ist. Hierbei liegt der Schwerpunkt in der Praxis des Yoga, die eher meditativ oder körperbezogen ist. Unter dem Hinweis, dass es sich positiv auf Körper und Geist auswirkt, betrachtet man das „modernen Yoga“ als eine individuelle Bereicherung zur persönlichen Entwicklung und dies total unabhängig von religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen der Person das Yoga macht. Die Yogaübungen verfolgen heutzutage meistens einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Das Zusammensetzen der einzelnen Übungen für Körper, Geist und Seele, durch einen kontrollierten Atem und Konzentration, verbessern die Vitalität und gleichzeitig sorgen sie für eine bessere Haltung der inneren Gelassenheit.

JETZT INFOS ANFORDERN


    Sie erhalten von uns keinen Spam, wir achten den Datenschutz. Versprochen!

    Ganz wichtig ist auch, die Yoga Kleidung. Immer mehr Yoga Schulen haben daher eigene Shirts, mit bedruckten Yoga Sprüche, sowie Symbole. Bei der Yoga Kleidung ist es das wichtigste, dass es bequem ist. Schließlich sollen die nicht bei dem Yoga Übungen stören. Folgendes kann bei der Auswahl von Yoga Kleidung beachtet werden:

    – es sollte bequem sein, damit man sich nicht eingeengt fühlt. Daher sollte man immer ein Material auswählen, dass dehnbar ist und Bewegungsfreiheit ermöglicht.

    – es sollte nicht zu locker sitzen, damit es während der Übungen nicht ins Gesicht rutscht zum Beispiel

    – das Material sollte atmungsaktiv sein, vor allem wenn du eher dynamischen Yoga machst. Am besten dafür eignet sich Baumwolle

    – es muss gut sitzen, damit man sich wohlfühlt, ganz egal welcher Bewegung man macht. Und in der Regel werden Oberteile ausgewählt, die etwas länger sind, bis zur Leiste, damit während den Übungen man nicht bauchfrei da steht. Der Schnitt sollte zu den Proportionen passen

    In unserem Shop findet ihr Textilien, die sich super für euren Yoga Stunden eignen. Sowohl längeren Damen Tank Tops, als aber auch locker sitzende Shirts. Auch unter den Bio Textilien findet ihr eine große Auswahl an Schnitten, Farben und Größen.

    Hat euch der Beitrag gefallen? Teilt es gerne auf Facebook.

    JETZT INFOS ANFORDERN


      Sie erhalten von uns keinen Spam, wir achten den Datenschutz. Versprochen!