T-Shirts vor Mottenfraß schützen

7 Tipps zum Schutz von T-Shirts vor Mottenfraß Wer sich ein schönes T-Shirt bedrucken hat lassen – ganz individuell oder auch für den Verein oder für die Firma mit einem T-Shirt Aufdruck, der will dieses natürlich vor Kleidermotten schützen. Gerade wenn man das T-Shirt nicht so häufig trägt und es im Schrank liegt, besteht die Gefahr, dass sich irgendwann Kleidermotten darüber her machen. Sie tauchen plötzlich auf und haben es fast ausschließlich auf T-Shirts, aber auch auf Langarm-Shirts und dünne Pullover abgesehen.

6 effektive Tipp, wie die Mottenbekämpfung auch ohne Chemie geht

Wer die richtigen Maßnahmen ergreift, dem bleiben Löcher im schön bedruckten T-Shirt und anderen Kleidungsstücken erspart. Keiner muss dabei zur berüchtigten chemischen Keule greifen. Es geht auch einfacher und sehr viel schonender für die Umwelt und letztlich auch für die Gesundheit der Menschen, die sich in dem Raum, in dem die Mottenbekämpfung stattfindet. Es gibt eine ganze Reihe von Hausmittel, die in Sachen Bekämpfung von Kleidermotten sehr effektiv sind. Hier die 6 besten Tipp für die Vorbeugung gegen Kleidermotten und wenn ein Mottenbefall zu beklagen ist.

Tipp 1 – Lavendel

Das wohl bekannteste Hausmittel im Kampf gegen Motten ist Lavendel. Dessen Duft wirkt auf Motten abschreckend. Für den effektiven Mottenschutz verwendet man am besten frische Blüten. Geeignet sind auch getrocknete Blüten. Die frischen oder getrockneten Blüten werden in kleine Säckchen gefüllt. Diese Säckchen werden im gesamten Kleiderschrank verteilt. Also nicht nur dort, wo die unbedruckten und bedruckten T-Shirts aufgestapelt sind. Der Duft der Lavendelblüten lässt Kleidermotten im Schrank gar nicht erst heimisch werden.
Alternativ zu getrockneten oder frischen Lavendelblüten kann auch Lavendelöl verwendet. Dafür benetzt man mit einem ätherischen Öl einen feuchten Lappen und wischt damit den Kleiderschrank gründlich aus. Oder man träufelt das Lavendelöl auf kleine Kissen, die man wie die Säckchen mit den Lavendelblüten im ganzen Kleiderschrank verteilt.

Tipp 2 – Zedernholzringe

Vom Duft für den Menschen sehr angenehm, für die Kleidermotte aber gar nicht ist Zedernholz. Aus diesem Grund ist Zedernholz in Form von kleinen Ringen oder in Form von größeren Brettchen ein effektiver Schutz gegen Kleidermotten. Die Zedernholzringe werden einfach auf den Haken des Kleiderbügels eingefädelt. Auf diese Weise ist der Duft, den Kleidermotten nicht mögen ganz nah bei besonders wertvollen Kleidungsstücken. Daher sollte man das bedruckte T-Shirt, das vom Verein oder von der Firma stammt, auf einen Kleiderbügel hängen. Auf diese Weise ist das T-Shirt immer griffbereit und knittert auch nicht so leicht wie im zusammengefalteten Zustand. Die etwas größeren Zedernholzbrettchen können auf einen separaten Kleiderbügel gehängt werden oder mit einer Kordel an der Kleiderstange befestigt werden. Sowohl Zedernholzringe wie auch die Zedernholzbrettchen verbreiten ihren Duft nicht nur unmittelbar an einem Kleidungsstück, sondern auch im übrigen Kleiderschrank. Da der Duft von Zedernholz mit der Zeit nachlässt, sollten die Ringe und die Brettchen von Zeit zu Zeit mit Schmirgelpapier aufgeraut werden. Dann kehrt der Duft nach frischen Zedernholz zurück. Alternativ können Ringe und Brettchen auch mit Zedernholz-Öl benetzt werden. Dies hat den gleichen Effekt.

Tipp 4 – T-Shirts vor längerem Einlagern waschen

Kleidermotten lieben Hautschuppen und Schweißgeruch. Und diese werden beim Waschen häufig nicht vollständig aus dem Textilstoff von einem bedruckten T-Shirt gelöst, wenn dieses getragen und anschließend gewaschen wurde. Wer weiß, dass er sein bedrucktes T-Shirt längere Zeit nicht tragen wird, sollte das T-Shirt nach Gebrauch ganz normal waschen und dann in Zeitungspapier oder in ein Leinentuch einschlagen. Es können hierzu auch gut verschließbaren Papierbeuteln oder Kleidersäcke bzw. alte (aber nicht löchrige) Bettbezüge verwendet werden. Gibt es beim Verein oder in der Firma nach einigen Monaten wieder ein Event, wo das bedruckte T-Shirt getragen werden soll, ist es mit Sicherheit nicht von Kleidermotten mit kleinen Löchern versehen worden.

Tipp 4 – Essig

Sollte die Kleidermotte doch zugeschlagen haben, kann auch die Wunderwaffe aus dem Küchenschrank helfen – Essig. Vielmehr handelt es sich um ein Essig-Wasser-Gemisch, das zum gründlichen Ausputzen des Kleiderschrankes zum Einsatz kommen kann. Um auch einen effektiven Mottenschutz vor Mottenlarven zu erhalten durch den Einsatz des Essig-Wasser-Gemischs ist es wichtig, dass der Kleiderschrank komplett ausgeräumt wird vor dem Auswischen. Auf diese Weise gelangt man mit dem Lappen, den man in das Essig-Wasser-Gemisch taucht und dann ausdrückt, in alle Schrankecken und erwischt mit Sicherheit auch die letzten Mottenlarven. Denn war der Kleiderschrank einmal befallen, haben die Kleidermotten mit Sicherheit bereits ihre Eier im Kleiderschrank hinterlassen. Allein nur die geschlüpften Tiere zu bekämpfen nutzt nichts bzw. schützt nicht vor einem neuerlichen Befall. Essig hat einen hohen Säureanteil, der letztlich auch anderen Schmutz von den Boden und den Schrankwänden löst.

Tipp 5 – Kleidermotten in die Pheromonfalle locken

Wurde der Kleiderschrank von Motten bereits befallen, kann es helfen eine Pheromonfalle aufzustellen. Hierbei handelt es sich um einen Papier- oder Pappstreifen. Auf diesem ist ein Klebefilm aufgetragen. Landet die Motte auf diesem Klebestreifen, hindert dieser sie daran wieder wegzufliegen. Die Motten verenden auf dem Klebestreifen. Die eigentliche Falle an dieser Konstruktion ist der Sexuallockstoff (wird auch Pheromon genannt), der auf dem Klebestreifen aufgetragen ist. Ein Klebestreifen reicht in der Regel für eine Fläche von 20 m² bis 30 m² aus. Die Wirkung des Lockstoffs hält 4 bis 12 Wochen an – je nach Intensität des Befalls und nach Art des Lockstoffs.

Tipp 6 – Ab ins Eisfach

Wurde der erste kleine Mottenfraß entdeckt, ist es ratsam, das T-Shirt zu waschen. Es kommt hier auf die Stoffart an, aus dem das T-Shirt besteht und auf das Druckverfahren, mit dem der T-Shirt Druck vollzogen wurde – meist sollten bedruckte T-Shirts nicht so heiß gewaschen werden. Aus diesem Grund sollte das schon von einem wenn auch kleinen Mottenfraß befallene bedruckte oder unbedruckte T-Shirt für einige Zeit extremer Kälte ausgesetzt werden. Diese extreme Kälte, die nötig ist, um eventuelle Mottenlarven auf dem T-Shirt abzutöten, finde man nur im Eisfach. Dort hinein sollte das T-Shirt in einer Plastiktüte oder einem Gefrierbeutel verpackt für ca. 3 bis 4 Wochen. Dann ist sichergestellt, dass auch die letzte Mottenlarve abgetötet wurde, die vielleicht auf dem T-Shirt abgelegt wurde.

Tipp 7 – Schlupfwespen

Eine durch und durch natürliche Bekämpfung von Kleidermotten stellt die Anwendung von Schlupfwespen gegen Kleidermotten dar. Die Schlupfwespe ist der natürlich Feind der Motte. Die Schlupfwespe holt man sich in Form von auf einem Pappkärtchen klebenden Eiern ins Haus. Diese Pappkärtchen legt man in den Kleiderschrank. Es dauert in der Regel 14 Tage bis die Schlupfwespen aus den Eiern schlüpfen. Die Schlupfwespe legt dabei als Parasit ihre eigenen Eier in die Eier der Kleidermotte. Für den Menschen sind Schlupfwespen ungefährlich. Sie stechen nicht und fliegen nicht durch die Wohnung. Die Lebensdauer der Schlupfwespe beträgt dann nur wenige Tage. Wenn sie keine Motteneier mehr im Schrank finden, verschwinden sie aus dem Fenster oder sie verenden. In diesem Fall findet man eine kleine Menge Staub im Kleiderschrank.

Fazit

Wer seine T-Shirts und die anderen Kleidungsstücke im Kleiderschrank effektiv schon im Vorfeld gegen Kleidermotten schützt, der muss sich später nicht beklagen, dass er kleine Löcher im T-Shirt hat. Besonders ärgerlich ist dies bei bedruckten T-Shirts, die es vom Verein oder von der Firma gab oder die man sich vielleicht hat individuell bedrucken lassen. Die obigen 7 Tipps – 3 Tipps davon für die Prävention, also dass es überhaupt nicht erst zu einem Mottenbefall kommt und 4 Tipps, wenn es doch passiert ist, sind natürlich nur Empfehlungen. Weitere Tipps im Kampf gegen die Kleidermotte findet man auf der Webseite https://motten-alarm.de.

Mit uns als Partner erhalten Sie ihre bedruckten Textilien rechtzeitig:

EXPRESS ab 3 Tage!
Schnellste Express-Liefermöglichkeit bei Bestellung heute:  [tomorrow] 

> Jetzt anrufen: 0681-965 900 13
> oder per Email an info@shirtfabrik24.de
Beratung / Anfrageformular
close-link
GEWINNE 25 SHIRTS mit DRUCK für 340,94€!*

Der Gewinner wird am 30.06.20 unter allen Anmeldungen ausgelost.

Jetzt GRATIS teilnehmen
* 25 Basic-Shirts mit 1-farbigem Aufdruck. Lieferzeit 1 Woche ab Grafikfreigabe. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
close-link