fbpx

Der Regenschirm als Problemfaktor

Der Schnee schmilzt und das Frühjahr kündigt sich an. Damit ist sie wieder da, die nasse Zeit. Jetzt vergeht wieder kaum ein Tag, an dem man ohne Regenschirm auf die Straße gehen kann. Ich finde das immer ziemlich lästig, da man ständig diesen Regenschirm mit sich herumträgt. In manchen Fällen weiß man dann gar nicht wohin mit dem blöden Ding.
Ein Szenario, in dem so ein Regenschirm richtig stört und lästig ist, ist der morgendliche Bäckerbesuch. Man kommt mit dem nassen Ding in den kleinen Bäckerladen und bestellt seine Brötchen. Hier ist noch kein Problem ersichtlich, muss ja lediglich die Brötchen benennen und höchstens drauf zeigen. Da man den Regenschirm nur mit einer Hand hält, ist das also kein Problem. Kritisch wird es dann jedoch wenn man bezahlen möchte. Läßt sich die Geldbörse noch mit einer Hand problemlos aus der Tasche ziehen, bekommt man, aufgrund der durch den Regenschirm besetzten anderen Hand, beim bezahlen ein Problem. Nun versucht man irgendwie den Regenschirm abzustellen, was sich aber als schwierig herausstellt, da die Dinger immer die Angewohnheit haben umzufallen. Was also passiert, man klemmt sich den nassen Regenschirm zwischen die Beine. Die Folge ist eine nasse Hose und das ist doch sehr nervig.
[inline:Der Regenschirm als Problemfaktor.jpg] Eine weitere nervige Sache in dieser schönen Zeit ist dann die Fahrt mit der Straßenbahn morgens zur Arbeit. Jeder zweite hat seinen nassen Regenschirm dabei und zwängt sich damit in die Bahn. Da die Bahn um diese Tageszeit richtig voll ist, bleibt es nicht aus, dass man mit dem Regenschirm seines Nachbarn in Berührung kommt und sich nass macht. Ich selbst versuche schon immer möglichst den ganz kleinen zusammenklappbaren Regenschirm zu nehmen, der ja für eine Person völlig ausreichend ist. Andere Fahrgäste jedoch sind der Meinung, dass nur ein Regenschirm in der Größe eines handelsüblichen Sonnenschirms für ihre Zwecke genügt. Eine riesige Frechheit wie ich finde. Bei der Größe muss man seinen Nebenmann zwangsläufig mit dem Regenschirm berühren und nasse Spuren hinterlassen. Ich bin dafür, dass von den Verkehrsbetrieben ein Verbot erlassen wird, wonach diese Sonnenverdunkler zu den Stoßzeiten nicht mitgeführt werden dürfen. Ist doch im Grunde genommen nur fair. Ich werde mal eine Petition bei unseren Verkehrsbetrieben einreichen. mal sehen was so passiert.

Mit uns als Partner erhalten Sie ihre bedruckten Textilien rechtzeitig:

EXPRESS ab 3 Tage!
Schnellste Express-Liefermöglichkeit bei Bestellung heute:  19/11/2019 

> Jetzt anrufen: 0681-965 900 13
> oder per Email an info@shirtfabrik24.de
Beratung / Anfrageformular
close-link
GEWINNE 25 SHIRTS mit DRUCK für 340,94€!*

Der Gewinner wird am 30.06.20 unter allen Anmeldungen ausgelost.

Jetzt GRATIS teilnehmen
* 25 Basic-Shirts mit 1-farbigem Aufdruck. Lieferzeit 1 Woche ab Grafikfreigabe. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
close-link