Besticken

Besticken von Textilien

Besticken ist eine sehr innovative Methode, um Textilien zu verschönern. Denn ein individuelles Stickmotiv ist eine große Bereicherung für Textilien und verleiht das gewisse Etwas. Natürlich können Sie nicht nur T-Shirts und Hemden besticken. Es gibt eine große Auswahl an Textilien, die Sie besticken lasen können. Eigentlich können Sie so gut wie alle Textilien besticken. Mit einem gestickten Logo oder dem eigenen Name auf der Blusen- oder Hemdtasche verleihen Sie ihren Textilien den ganz eigenen Look. Auch mit dem bestickten Polo Shirt werden ihre Freunde beim nächsten Golfturnier neidisch und möchten auch ein besticktes Shirt. Auch mit einer bestickten Winterjacke ziehen Sie die Blicke beim nächsten Skiurlaub auf sich. Das Angebot an Stickereien ist Dank dem Internet wieder sehr populär geworden. So finden Sie viele Information und Anbieter im Web und können auch Ihre eigenen Logos hochladen.

Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 – 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de schicken.

Herkunft der Stickerei

Das Sticken ist eine sehr alte Methode der Textilveredelung und wurde schon im 11. Jahrhundert in China, Indien und Ägypten erfunden. Schon zu dieser Zeit wurden Kleider zur Verzierung gestickt. Vor allem für Geistliche und Priester wurden die aufwändigen Muster von Hand angefertigt. Man unterscheidet zwischen Bunt- und Weißstickerei.

Es gibt viele Techniken, um Kleider zu besticken. Diese sind sehr verschieden und reichen von der einfachen Technik bis hin zum sehr aufwändigen Verfahren. So werden beim Kreuzstich kleine Kreuze auf den zählbaren Stoff gestickt, während bei der aufwändig und anspruchsvollen Goldstickerei wertvolle Materialien wie Edelsteine oder Glasperlen verwendet werden. Neben diesen beiden bekanntesten Arten gibt es noch unzählige andere Techniken, um Textilien zu besticken. Heute werden Textilien vielfach maschinell bestickt. Aber natürlich hat auch noch heute das Handwerk der Stickerei eine große Bedeutung und ist mit viel Arbeit verbunden.

Besticken Sie einfach Ihre Textilien

Sicherlich handelt es sich bei dem besticken um eine der ältesten Traditionen und Arbeitsweisen in der Textilbranche. Auch wenn sie sich in den kommenden Jahren in den verschiedensten Bereichen weiterentwickelt hat, kann man sich sicher sein, dass die eigentlichen Fundamente und somit auch die Basis erhalten bleiben konnten. Angepasst an die neusten technischen Voraussetzungen kam es im Wesentlichen zu einer erstklassigen Optimierung. Nicht zuletzt deswegen gelang es der Branche, das besticken von Kleidungsstücken am Leben zu erhalten.

Lange Zeit war es kaum sicher, ob diese Form der Verarbeitung auf dem Markt bestehen kann. Immerhin hat sich die Textilbranche in den letzten Jahren entscheidend weiterentwickelt und genau aus diesem Grund kam es zu zahlreichen neuen Techniken, die letzten Endes auch die Stickerei in den einzelnen Bereichen ersetzen sollte. Das ihnen dieser Schritt nicht gelungen ist, zeigen die heutigen Produkte einmal mehr. Im Wesentlichen wurde jedoch eine Perfektionierung erreicht. Heute wird das besticken auch bei den deutschen Unternehmen angewandt. Auch bei den Unternehmen der Branche, die auf internationaler Ebene tätig sind, spielt dies einmal mehr eine Rolle. Ohne Zweifel muss hier eine gewisse Differenzierung gezogen werden. Aber auch wenn dies nicht einfach ist, sind sich vor allem die Unternehmen sicher, dass es auch in den kommenden Jahren zu weiteren Entwicklungen kommen muss. Letzten Endes scheint es sich hierbei um die einzige Möglichkeit zu handeln, das besticken auch in der Zukunft aufrecht erhalten zu können. Inwieweit dies zu realisieren ist, ist recht ungewiss und so hat die derzeitige globale Wirtschaftskrise auch hier ihre Auswirkungen gezeigt. Immer mehr Unternehmen der Branche haben schon seit einigen Jahren mit einer immer geringer werdenden Nachfrage zu kämpfen.

Fordern Sie mit 2 Klicks ihr individuelles Angebot an:

Jetzt Angebot anfordern

Alternativ können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Hotline 0681 – 965 900 13) oder eine Email an angebot@shirtfabrik24.de schicken.

Ob es in den nächsten Monaten zu einem echten Zusammensturz kommen wird, ist heute unklar und so versuchen die einzelnen Fachbetriebe mit einem gewissen Optimismus in die Zukunft zu blicken. Das besticken konnte sich einmal mehr zu einem sensiblen Bereich entwickeln. Blickt man einmal auf die Geschichte zurück, kann man erkennen, dass die Entwicklungen entsprechend fundiert sind. Schon seit einigen Jahrzehnten wird das besticken nicht mehr per Hand vorgenommen. Das Hauptaugenmerk lag bei den Unternehmen im Wesentlichen auf der Kostensenkung. Durch die Umstrukturierung und letzten Endes auch die Neuentwicklungen kam es einmal mehr zu den entscheidenden Neuerscheinungen. Heute wird das besticken in den meisten Betrieben durch entsprechende Maschinen durchgeführt. Letzten Endes kam es so zur Beschleunigung der einzelnen Arbeitsschritte, die nun einmal auch zu den entscheidenden Produktionsfortschritten führten. Allerdings kam es einmal mehr zu Entwicklungen, die nicht nur in punkto Maschinen und Technik begründet werden konnten. Immerhin haben sich demnach Änderungen vollzogen, die bei den einzelnen Materialien zu finden sind. Hierbei handelt es sich um die Materialien, auch denen die einzelnen Kleidungsstücke hergestellt werden. Demnach findet das besticken nicht mehr nur bei Produkten aus Baumwolle Anwendung, sondern auch bei Elasthan und Polyester. Das Repertoire ist größer denn je. Auch wenn lange Zeit der Textildruck den Markt im wahrsten Sinne des Wortes beherrschen konnte, gelang es auch dem besticken sich mehr und mehr durchzusetzen.

Immer wieder liegt das Hauptaugenmerk somit auf Innovationen, die den Menschen auf nationaler und internationaler Ebene zeigen sollen, dass es sich um neuste Techniken und Verarbeitungsformen handelt. Der Kreativität sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Vor allem aber sind es die Designer, die heute auf das besticken setzen. Immerhin bringt es in den wesentlichsten Punkten auch die entscheidenden Vorteile mit sich. Würde man einen Wettkampf besticken vs. Textildruck nennen, könnte man sich sicher sein, dass Erstes hier gewinnen würde. Im Vergleich zum Textildruck kann das besticken bei der Qualität entscheidend punkten. So sind Motive, die durch Stickerei auf Kleidungsstücke übertragen werden, wesentlich langlebiger und vor allem unter starken Belastungen können sie überzeugen. Im Gegensatz zu anderen Verwendungen machen das Reinigen und auch extreme äußere Belastungen den Kleidungsstücken mit einer Stickerei nur sehr wenig aus und so kann man davon ausgehen, dass sie vor allem eine langlebige Optik aufweisen können.
Heute kann man bei dem besticken von einer echten Massenproduktion reden und genau das ist aber auch der Grund oder vielleicht besser die Voraussetzung für das Bestehen auf dem Markt. Angewandt wird diese Vorgehensweise sowohl bei den Segmenten der Pullover, als auch bei Shirts und Jacken. Anhand der Verwendungszweige kann man erkennen, dass es sich um eine breitflächige Vorgehensweise auf allen Ebenen handelt.

Im Laufe der Jahre gelang es den Experten immer mehr Stoffe zu entdecken, die sich fürs besticken eignen und so konnten sie auf diese Art und Weise das Angebot erweitern. Lange Zeit hatten diese Produkte mit gewissen Vorurteilen zu kämpfen und genau aus diesem Grund kam es zu entsprechenden Problemen und Schwierigkeiten. Letzten Endes war ein Klischee vorzufinden, welches sich beim Inhalt auf die Klientel bezog. So verband mit man mit dem besticken lange Zeit Menschen mit höherem Alter. Sicherlich denkt man bei dem Wort noch heute an die eigene Großmutter, die sich in der heimischen Stube hingebungsvoll dem besticken zahlreicher Textilien widmet. Noch heute können sich die Menschen aus den verschiedensten Ländern und Regionen für diese Tätigkeit begeistern und so liegt man im wahrste Sinne des Wortes richtig, wenn man davon ausgeht, dass es eine gewisse Faszination mit sich bringt. Es ist einer der ältesten Traditionen dieser Welt und so war es vor allem in der Historie in den meisten Fällen der Anhaltspunkt für eigene Kleidungsstücke. Zurückgreifen kann man beim besticken nicht mehr nur auf Garn, sondern auch auf Seide. Besonders bei der Wahl des Motivs kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Mittlerweile werden Motive von zahlreichen Anbietern vorgegeben und genau das ist die grundlegende Voraussetzung für das Hobby besticken. Neben niedlichen Tiermotiven handelt es sich hierbei auch um aufwändige Landschaftstickereien. Die einzelnen Fertigungen eignen sich für die meisten Menschen so vor allem als Accessoire und so kann man davon ausgehen, dass beim besticken noch heute das Hauptaugenmerk auf Kissen und anderen kleinen Textilprodukten liegt.

In den Wochen der Vorweihnachtszeit haben vor allem die winterlichen Produkte Hochkonjunktur und so konzentrieren sich immer mehr Unternehmen bereits in den Sommermonaten auf diesen Bereich. So handelt es sich bei diesen Produkten einmal mehr um ein Angebot, welches sich als Geschenkidee nahezu ideal eignet.